Fragen? Call 0848 554 554 | Alle Dienste: Hosted in Switzerland ch 1

Virtuelle Server (VPS)
Skalierbar - Hochverfügbar - Performant

  • STANDARD VPS
    Der optimale Einstiegsserver
  • CHF 8.90/Monat
  •   Vollvirtualisierung mit KVM
      Schneller SAS Storage
      Markenserver von HPE
        Linux / Windows
  • NVME VPS
    Super-Fast Storage
  • CHF 8.90/Monat
  •   Vollvirtualisierung mit KVM
      Super-Fast NVME Storage
      Markenserver von HPE
        Linux / Windows
  • ADVANCED VPS
    Volle Flexibilität für Unternehmen
  • CHF 75.00/Monat
  •   Virtualisierung mit VMWare/HPE
      Hot-Add von vCPU/RAM/HDD
      tägliche Sicherung (zweites RZ)
      Managed Optionen verfügbar
        Linux / Windows
  • CLUSTER VPS
    Höchste Verfügbarkeit / Flexibilität
  • CHF 62.00/Monat
  •   Features von ADVANCED VPS
    +   Hardware Cluster
    +   Enterprise SSD verf.
    +   Enterprise SAN von HPE
        Linux / Windows

STANDARD VPS

NVME VPS

ADVANCED VPS

FAQ's - Oft gestellte Fragen

Erhält mein VPS eine fixe IP Adresse?

Ja, jeder VPS erhält eine fixe IPv4 und optional mehrere IPv6 Adressen.

Bei Advanced / Cluster VPS sind auch mehrere IPv4 Adressen oder Subnetze möglich. Bei IPv6 wird ein /64 Subnet zugeteilt.

Ist Backup Speicher inklusive?

Bei den VPS Standard und VPS NVME kann ein 20 GB FTP Backup beantragt werden. Wenden Sie sich dazu an unseren Support

Bei Advanced / Cluster VPS ist Managed Backup enthalten. Hierbei wird die komplette VM jede Nacht in ein zweites Rechenzentrum übertragen.

Ist der Traffic limitiert?

Wir limitieren keinen Traffic, setzen auf die Fair-Use Policy. Der Betrieb von Download / Streaming oder Mirror Servern ist gemäss AGB nicht gestattet.

Ressourcen intensive Projekte kontaktieren bitte vorgängig unser Sales Team.

Können Snapshots angelegt werden?

Bei Standard / NVME ist dies aktuell nicht möglich, bei Advanced / Cluster können Snapshots gebucht wreden.

Steht eine Konsole zur Verfügung?

Ja, Standard / NVME VPS verfügen über einen noVNC HMTL5 Viewer, welcher aus dem Kundencenter gestartet werden kann. Advanced / Cluster verfügen über den vSphere Viewer.

Welche Betriebssysteme sind unterstützt?

Standard / NVME unterstützen folgende Betriebssysteme: Debian, Ubuntu, CentOS und Windows Server 2016

Advanced / Cluster VPS unterstützen folgende Betriebssysteme: Debian, Ubuntu, CentOS, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016

Welche Virtualisierung verwenden Sie?

Standard / NVME VPS werden auf KVM betrieben, Advanced / Cluster auf VMWare. Somit werden alle Systeme mit Vollvirtualisierung betrieben.

Wie ist die Internet Anbindung der Server?

Die Server sind grundsätzlich mit 100 Mbit Shared Links angebunden, bei Advanced / Cluster VPS können auch dedicated Links mit 100 Mbit oder Gbit gebucht werden.

Sollten Sie einen dedicated Link benötigen, wenden Sie sich an unser Sales Team.

Leistungsdaten der einzelnen Angebote

 

STANDARD

NVME

ADVANCED

CLUSTER

Serverstandort Schweiz ch 1 Schweiz ch 1 Schweiz ch 1 Schweiz ch 1
Virtualisierung KVM KVM VMWare VMWare
Konsole noVNC HTML5 noVNC HTML5 vSphere vSphere
Customizable info2
Hot-Add vCPU / RAM /HDD info2
Managed Backup inklusive info2
Speicher System SAS / RAID 60 NVME SSD SAS / RAID 60 ENT. SAN SAS / SSD
High Availability (Cluster) info2
SLA verfügbar   Standard Standard  SLA's verfügbar SLA's verfügbar
HPE Hardware
E-Mail / Telefon Support  
Priorisierter Support 
Verfügbarkeit (Hardware) 99.7% 99.7% 99.8% 99.99%
Verfügbarkeit (Netzwerk) 99.9% 99.9% 99.9% 99.9%
Snapshot Funktion verfügbar
Managed System verfügbar
Managed Firewall verfügbar

Serverstandort

Unsere Server sind in unseren Rechenzentren in der Schweiz (Zürich) untergebracht.

IPv4 / IPv6

Sie erhalten mit Ihrem Server eine IPv4 Adresse und ein /64 IPv6 Subnet.

Traffic

Der durch Ihren VPS verursachte Traffic ist inklusive und wird nicht verrechnet.

Managed Backup

Mit der Managed Backup Option erhalten Sie die Deluxe Variante unserer Backup Möglichkeiten. Mit dieser Option wird Ihr kompletter VPS auf externe Storage gesichert. Da es sich dabei um eine Managed Option handelt, wird die komplette Verwaltung und Überwachung von ServerBase übernommen.

Managed Backup Varianten

VarianteAusführungZurückhaltung
Standard täglicher Backup zwischen 22:00 und 02:00 7 Tage
Advanced täglicher Backup zwischen 22:00-02:00 und 10:00-14:00 14 Tage
Professional täglicher Backup zwischen 22:00-02:00, 10:00-14:00 und 04:00-08:00 21 Tage

Managed System

Mit der Option "Managed System" übernehmen wir die Wartung und Unterhalt Ihres virtuellen Servers. Wir überwachen das System 24 Stunden am Tag, installieren Sicherheits Updates und prüfen die Logs des Servers.

Wenn Sie die "Managed System" Option wählen, erhalten Sie keinen administrativen Zugriff auf den Server, sondern je nach Einsatzbereich einen Benutzer mit limitierten Rechten.

System Unterhalt

Ihr System wird in gewissen Intervallen von einem Techniker geprüft und aktualisiert. Allfällige Probleme können dank diesen Kontrollen behoben werden, bevor dadurch ein Ausfall ausgelöst werden könnte.

24/7/365 Monitoring

Unser Monitoring überprüft Ihren Server in vordefinierten Intervallen, ob dieser aus dem Internet noch erreichbar ist. Zusätzlich werden Daten wie Festplattennutzung, RAM Verfügbarkeit oder Prozessorlast ausgelesen und grafisch aufbereitet.
Sollte das Monitoring einen Fehler melden, erhalten Sie als Kunde und das ServerBase Support Team eine E-Mail Nachricht. Bei Managed Systemen übernimmt ein ServerBase Techniker die Erstintervention und prüft Ihr System.

Managed Firewall

Die Managed Firewall Option dient dazu, die Sicherheit Ihres virtuellen Servers weiter zu verstärken. Mit dieser Option wird vor Ihr VPS System eine Firewall geschaltet, welche nur von Ihnen erlaubte Verbindungen zulässt.

Da die Firewall eine "Managed"-Option ist, müssen Sie sich nicht um die Wartung dieser Firewall kümmern. Die Verwaltung der Regeln und die Wartung der Firewall wird von ServerBase übernommen.

Weitere Features der Managed Firewall:

  • Zugriff Limitierung auf spezifische Ports
  • Zugriff Limitierung auf spezifische IP Adressen
  • Zugriff Limitierung auf spezifische Länder
  • IPSEC Site-to-Site VPN
  • OpenVPN Client-to-Site VPN
  • Basic Load Balancing
  • Hochverfügbarkeit mit mehreren Nodes