ServerBase Blog
Die neuen Features von vCloud Director 10

« Zurück zum Blog

Norwin Metzger
Von Norwin Metzger
Dienstag, 26. November 2019

Nach weniger als sechs Monaten bringt VMware schon den nächsten Major Release von vCloud Director – die Version 10. Gestern Abend rollten wir die neue Version in Virtual Datacenter aus, sodass Sie als Kunde ab sofort in den Genuss der neuen Features kommen. Welche dies sind, erfahren Sie nachfolgend zusammengefasst.

User Interface

Das HTML5-Interface wurde weiterentwickelt, um fehlende Funktionen aus dem Flash-Interface hinzuzufügen. Mit der Komplettierung der Funktionen im HTML5-Interface wurde das Flash-Interface deaktiviert und steht nicht mehr zur Verfügung. Sie können nun beispielsweise den VM-Netzwerkadapter während der VM-Erstellung anpassen und als Nicht-Admin Ihr Benutzerpasswort sowie Ihre Benutzereinstellungen ändern. Besonders nützlich ist die Möglichkeit, die Startseite von Virtual Datacenter zu wählen.

Das Branding des User Interfaces wurde auf ServerBase angepasst und Direktlinks für Support und die Knowledge Base im Benutzermenü integriert.

Anpassen von Benutzereinstellungen und Änderung des Passworts

Anpassen von Benutzereinstellungen und Änderung des Passworts

Die obere Menüleiste bietet nun mehr Informationen und eine neue Suchoption.

Mehr Informationen und eine neue Suchoption in der Menüleiste

Mehr Informationen und eine neue Suchoption in der Menüleiste

Weiter wurden Bugs behoben, bei dem Admin die Benutzerpasswörter nicht mehr ändern konnte und bei den Netzwerken der Status „undefined“ angezeigt wurde.

Backup Integration

Das Veeam Self-Service Backup Portal wurde in vCloud Director integriert. Über den Punkt Managed Backup im Hauptmenü gelangen Sie direkt in Ihr Backup Portal. Es ist zu erwarten, dass Veeam das Portal in den nächsten Monaten Design-technisch noch besser integrieren wird.

Integration des Veeam Self-Service Backup Portals

Integration des Veeam Self-Service Backup Portals

API

Die API wurde auf Version 33 upgraded. Mit OpenAPI wurde ein neuer Authentifizierungsmechanismus eingeführt. Audit Events können schneller abgerufen werden und vCloud Director speichert diese nur noch für eine beschränkte Zeit, um die Datenbank klein zu halten. Weitere Informationen zur API Version 33 gibt’s in der API Dokumentation oder direkt in SwaggerUI unter <ihre-vdc-url>/api-explorer/tenant/<org-name>, welches aber zuerst durch uns aktiviert werden muss.

Dokumentation der API im SwaggerUI

Dokumentation der API im SwaggerUI

Weitere Neuerung

Die meisten anderen Neuerungen sind für uns als Provider relevant, um Ihnen eine noch bessere und leistungsstärkere IaaS-Plattform zu bieten. Wen das ebenfalls interessiert, findet im Blog von Daniel Paluszek weitere Informationen.