ServerBase Blog
Migration von laufenden VMs ins Virtual Datacenter mit VMware vCloud Extender

« Zurück zum Blog

Donnerstag, 7. Februar 2019

Unsere Kunden wünschten sich schon länger einen vereinfachten Migrationspfad ins Virtual Datacenter. Deshalb präsentieren wir stolz das neueste Feature im Virtual Datacenter, den VMware vCloud Extender.

Wie vereinfacht vCloud Extender meine Migration?

Bisher mussten VMs je nach Quell-Hypervisor exportiert, konvertiert und anschliessend ins Virtual Datacenter hochgeladen werden. Im schlechtesten Fall war eine komplette Neuinstallation erforderlich und die VM war einige Stunden nicht erreichbar. Der vCloud Extender verkürzt diesen Unterbruch auf weniger als drei Minuten und reduziert den Migrationsaufwand auf wenige Klicks. Nahtlos in die vorhandene On-Premises vSphere-Umgebung integriert wird ein Layer-2-VPN zum VDC aufgebaut und eine oder mehrere VMs als Warm-Migration im laufenden Betrieb migriert. Auf die anfängliche Initial-Synchronisation folgen im Anschluss beliebig viele Incremental-Synchronisationen. Beim Cutover wird die On-Premises VM gestoppt, eine abschliessende Incremental-Synchronisation durchgeführt und im VDC wieder fortgesetzt. Die VM im VDC behält ihre IP-Konfiguration bei und läuft über das Layer-2-VPN nahtlos weiter oder kann bei Bedarf manuell in ein separates Subnetz überführt werden.

Voraussetzungen für vCloud Extender

Zur Integration von vCloud Extender in die lokale Umgebung ist mindestens VMware vCenter Server 5.5 U3 mit vSphere Essentials Plus Kit oder höher erforderlich. Für die Datenübertragung sind mindestens 100 Mbit/s Internetbandbreite empfohlen.

Ablauf der Migration

  • Übersicht von vCloud Extender mit Statistiken

    1. vCloud Extender Übersicht

    Anzeige des Migrationsstatus und des Verbindungszustands zum Virtual Datacenter

  • Festlegen der Provider Cloud (VDC) in vCloud Extender

    2. Verbindung zu Virtual Datacenter

    Konfigurieren der Verbindung zum Migrationsendpunkt im Virtual Datacenter

  • Konfiguration der Datacenter Extension als Layer-2 VPN in vCloud Extender

    3. Layer-2 VPN Netzwerk

    Erweiterung des lokalen Netzwerks ins Virtual Datacenter mittels integriertem Layer-2 VPN

  • Starten einer Cold Migration in vCloud Extender

    4. Auswahl des Migrationstyps

    Auswahl des gewünschten Migrationstypen für den Migrationsjob. Cold Migration erfordert, dass die zu migrierenden VMs heruntergefahren sind und Warm Migration, dass sie gestartet sind.

  • Auswahl der zu migrierenden VMs für die Cold Migration

    5. Auswahl der Source-VMs

    Übernahme der zu migrierenden VMs aus der On-Premises-Umgebung in den Migrationsjob

  • Auswahl des Ziel-VDC für die Cold Migration

    6. Virtual Datacenter als Ziel festlegen

    Virtual Datacenter wird als Ziel festgelegt und das gewünschte Storageprofil (SSD, HDD oder Archive Storage) sowie das Zielnetzwerk ausgewählt. Dank dem Layer-2 VPN muss die IP-Konfiguration der zu migrierenden VMs nicht angepasst werden.

  • Migration-Job Übersicht in vCloud Extender

    7. Migration durchführen

    Nach Abschluss des Assistenten startet die Migration und der Workload wird ins Virtual Datacenter verschoben. Mit dem Cutover wird die lokale VM angehalten, eine abschliessende Deltasynchronisation durchgeführt und die VM im Virtual Datacenter innert wenigen Minuten wieder fortgesetzt.


Überführung in den Produktivbetrieb

Nach der Migration und dem Starten der VMs im Virtual Datacenter sind alle betriebenen Services wieder verfügbar. Bei Zugriffen aus dem Internet kommt der Traffic beim On-Premises Gateway an und wird über das Layer-2-VPN zur VM im Virtual Datacenter umgeleitet. Dies führt zu einer doppelten Belastung der On-Premises Internetverbindung. Die folgende vereinfachte Architektur zeigt die Problematik.

vCloud Extender: Serverzugriff vom Internet direkt nach der Migration

Nach der Migration erfolgt der Zugriff vom Internet aus auf Server 2 über das On-Premises Netzwerk, weil dies nur über das Layer-2 VPN möglich ist. Das Extended LAN1 lässt sich nicht direkt mit dem Edge Gateway im VDC verbinden, womit bei jedem Zugriff eine Doppelbelastung der On-Premises Internetverbindung entsteht.

Weil der Edge Gateway im VDC nicht direkt mit dem Extended LAN1 verbunden werden kann, bleibt die Abhängigkeit zur On-Premsies-Infrastruktur bestehen, was in den wenigsten Fällen gewünscht ist. Zur Lösung des Problems müssen die migrierten VMs in ein separates VDC LAN verschoben werden, was gleichzeitig eine Anpassung der IP-Konfiguration zur Folge hat.

vCloud Extender: Serverzugriff vom Internet mit Subnetzwechsel

Das Verschieben der migrierten VMs in ein separiertes VDC LAN hat eine Änderung der IP-Konfiguration zur Folge und bewirkt gleichzeitig die komplette Unabhängigkeit von der On-Premises-Infrastruktur. LAN1 und VDC LAN können mit einem IPSec VPN verbunden werden.

Der Zugriff auf On-Premises-Systeme geschieht weiterhin über die On-Premises-Internetverbindung und der Zugriff auf die migrierten VMs direkt über das VDC-Internet. Sollte aus bestimmten Gründen das Verschieben der VMs in ein separates VDC Subnetz nicht möglich sein, aber dennoch die Unabhängigkeit erreicht werden, gibt es einen Workaround mit einer virtuellen Firewall Appliance zwischen Extended LAN1 und VDC LAN.

vCloud Extender: Serverzugriff vom Internet ohne Subnetzwechsel mittels zusätzlicher Firewall Appliance

Das Extended LAN1 kann nicht gleichzeitig mit dem Layer-2-VPN und dem VDC Edge Gateway verbunden sein. Mittels beliebiger virtueller Firewall Appliance ist es aber dennoch möglich, dass Konzept eines zweiten Gateways im Extended LAN1 zu realisieren. Die Default Gateways der VMs müssen auf die virtuelle Firewall zeigen, womit die Unabhängigkeit der On-Premises-Infrastruktur erreicht ist.

Mit der virtuellen Firewall als zweiter Gateway im Extended LAN1 und der Anpassung des Default Gateways der migrierten VMs, gelingt die Entkopplung von der On-Premises-Infrastruktur. Fortan erfolgt der Zugriff auf dem Internet auf VDC-Systeme über die Internetverbindung des VDCs.

Fazit

Der vCloud Extender ist ein lange ersehntes Werkzeug für die Migration von On-Premises Workloads ins Virtual Datacenter und für die Realisation von Hybrid-Architekturen. Die Bedienung ist einfach, der Migrationsvorgang sehr schlank und die Downtime minimal. Der Migration ins Virtual Datacenter steht nichts mehr im Weg.


Virtual Datacenter Kostenrechner

Erhalten Sie unseren Kostenrechner per E-Mail und berechnen Sie schnell die Betriebskosten für unterschiedliche Einsatzszenarien von Virtual Datacenter. Auf Wunsch zeigen wir Ihnen live, wie einfach der Aufbau und die Verwaltung des virtuellen Rechenzentrums funktioniert.

Anfordern: KostenrechnerOnline-Demo